Ostseebad Binz Strand

Ostseebad Binz

Das Ostseebad Binz liegt im Südosten der Insel Rügen an der Prorer Wieck. Urkundlich erstmals erwähnt ist Binz 1318 als Fischerdorf Byntze.
Ostseebad Binz Seebrücke

Ostseebad Binz

Vom Klima her bietet das Ostseebad Binz ein mildes Reizklima mit fast 2000 Stunden Sonnenschein pro Jahr. Die klare Luft und die ruhige, beschauliche Lage versprechen Entspannung und Erholung pur.

Rügen erleben

Für viele Menschen ist Rügen nicht nur die größte, sondern auch die schönste Insel der Ostsee. Durchzogen von kilometerlangen Sandstränden an der Ostsee, sowie dem Bodden, Schilfgürteln, riesigen Steilküsten, Salzwiesen und einzigartigen Heidelandschaften mit grünen Hügeln können sich Besucher auf der Insel Rügen vom stressigen Alltag erholen und eine Region kennenlernen, die durch ihre Vielfalt fasziniert. Doch nicht nur die Landschaft des Eilands ist ein Genuss für alle Sinne. In mondänen Ostseebädern wie Binz oder Sellin kann man auf den Seebrücken den tosenden Wellen lauschen und seinen Gedanken freien Lauf lassen. Zudem kann man in den zahlreichen Restaurants kulinarische Spezialitäten oder bei einem Spaziergang auf der Promenade die frische Meeresluft genießen.

Rügen ist eine interessante Urlaubsinsel, die im größten Sandkasten Deutschlands, der Ostsee, zu Hause ist. Feine Sandstrände mit weißem Sand laden in vielen Buchten zum Verweilen ein, doch die Insel hat auch eine andere Seite zu bieten. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten verwandeln Rügen in einen Anziehungspunkt für Kulturliebhaber und Geschichtsinteressierte, der eine Vielzahl interessanter Schätze zu bieten hat, die der Insel erst ihre Besonderheit verleihen. So sollte man die Insel Rügen keinesfalls verlassen, bevor man nicht die 120 Meter hohen Klippen der Kreideküste hautnah erlebt hat. Der inmitten der Kreideküste befindliche Königsstuhl als höchster Punkt der Kreidefelsen gilt als Wahrzeichen der Insel und begeistert als Aussichtsplattform, die einen spektakulären Blick über die Weiten der Ostsee ermöglicht. Ebenso wie die gesamte Kreideküste, befindet sich ebenfalls das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl inmitten des Nationalparks Jasmund - in diesem Zentrum können Besucher eine moderne 3D-Multivisionsschau erleben. Um diesen Sehenswürdigkeiten ganz nah zu sein wohnt man am besten in einem der vielen Ferienhäuser oder -wohnungen, welche beispielsweise beim Portal Casamundo angeboten werden.

Zudem sollten es sich die Urlauber nicht nehmen lassen, dem Jagdschloss Granitz auf dem Tempelberg Granitz einen Besuch abzustatten - dieses Schloss präsentiert sich als Austragungsort stetig wechselnder Ausstellungen und fasziniert durch eine hervorragende Sicht vom Dach aus. Um auf einer Rundreise die Schönheiten der Insel in Augenschein zu nehmen, ist eine spannende Erkundungstour auf dem Rasenden Roland ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein. Seit mehr als 100 Jahren rast die Rügener Schmalspurbahn inzwischen über die Rügener Schienen zwischen Putbus sowie den Seebädern im Südosten hin und her. Doch nicht nur die Sightseeingtour ist ein Erlebnis, kleine Nachwuchs-Schaffner werden ebenfalls von den unterschiedlichen Dampflokbaureihen sowie den liebevoll restaurierten Waggons aus der Zeit um 1900 begeistert ein.

Das unangefochtene Highlight unter den Seebrücken ist die Seebrücke von Sellin. Mit knapp 400 Metern begeistert dieser Touristenmagnet als längste Seebrücke der gesamten Insel und ist zudem nur eine von drei deutschen Seebrücken, auf der sich ein Restaurant befindet. Zusätzlich werden es die Urlauber nicht bereuen, das Kap Arkona in Augenschein zu nehmen. Das auf der Halbinsel Wittow befindliche Flächendenkmal zieht als nördlichster Punkt der gesamten Insel immer wieder tausende von Besuchern in seinen Bann und präsentiert mit seinen beiden Leuchttürmen eine markante und zugleich interessante Attraktion. Einer der beiden Leuchttürme ist sogar das älteste Bauwerk seiner Gattung, das an der gesamten Ostseeküste zu finden ist. Eine Sightseeingtour der besonderen Art verspricht ein Besuch des Rügenparks als einzigem Freizeitpark der gesamten Insel. In Gingst können die Gäste fast 100 Miniaturen der bekanntesten Gebäude der Welt bewundern und sich zudem an Glanzpunkten wie der Parkeisenbahn, dem Streichelzoo oder Jetscooter erfreuen.


Planen Sie eine Reise auf die schöne Insel Rügen, dann können wir Ihnen Ferienwohnung Rügen von unseren Partner Ferienanlagen Rügen in Selin empfehlen.

 

Inselrundreise von Kap Arkona bis Ummanz

Kap Arkona liegt im äußersten Norden Rügens. Die Leuchttürme sind sein Wahrzeichen. Hier ist Rügen rau und herb, hier jagen die Winde über das Land. Die Ranen lebten hier, die ersten Siedler. Ihre Jaromarsburg, die dem Gott Swantevitt geweiht war, hat hier gestanden. Wer Rügen entdecken will, der könnte gut von Kap Arkona aus starten, um die vielen verschiedenen Seiten der Insel zu entdecken.

Weiter geht die Inselrundfahrt. Durch lichte Alleen, vorbei an weiten Feldern und Wiesen steuern wir den kleinen Hafenort Lohme an. Schon Gerhart Hauptmann genoss seine Vorzüge und schrieb: „(...) wer, wenn die Sonne untergeht, auf hohen Ufern schäumend steht, der hat gewiss in solchen Stunden, was er in Lohme sucht gefunden.“

Die Kreideküste ist der Anziehungspunkt für Romantiker und Naturliebhaber. Die beste Sicht auf das grandiose Panorama hat man zweifellos von der See aus. Der Königsstuhl im Breitbandpanorama, ein unvergesslicher Anblick. Sassnitz ist der Fährhafen der Ostsee Insel. Einst war Sassnitz ein mondänes Seebad, und heute ist es mit seinem Fährhafen wieder Rügens Tor zur Welt. In der Altstadt zeugen die Gebäude mit ihrer Bäderarchitektur aus der Gründerzeit vom früheren Glanz des Seebades. Theodor Fontane ließ seine Effie Briest von dieser Stadt schwärmen.

Längst wieder in der ersten Liga der Seebäder wie Kühlungsborn angekommen ist Binz. Buntes Menschengewimmel, frischer Seewind, Strandrummel – der Kurort ist ein Magnet für Erholungsbedürftige, Badelustige und Sonnenhungrige. In Binz genießt der Gast ein bisschen städtisches Flair und die berühmte Strandpromenade mit den wunderschönen Villen im Stil der Bäderarchitektur, die originalgetreu restauriert worden sind und heute zumeist Ferienwohnungen und Hotels beherbergen. Hier spürt man wieder den Luxus, der Binz bereits zu Anfang seiner Karriere als Badeort auszeichnete.

Sellin hat den Ruf eines eher familiären Badeortes. Vieles von der schönen alten Bäderarchitektur ist auch hier erhalten und wurde wieder aufgefrischt. Fast am Ende der Insel gelegen sind die Seebäder Baabe und Göhren. Sie gehören schon zum Mönchgut im Süden von Rügen. Hier findet man einmalige Ausblicke und Naturentdeckungen – sogar in Zeiten des Massentourismus.

Im Westen Rügens liegt das Inselchen Ummanz. Seit Jahren prägen die Haflinger das Bild. Keine Ecke auf Rügen ist so unberührt und abseits des Badebetriebs und der Touristenströme. Wer seine Ruhe haben möchte und auf touristische Unterhaltungsprogramme verzichten kann, der sollte auf Ummanz Quartier nehmen.

 

Tourismus auf Rügen

Rügen war einst die Glamourinsel in der Ostsee. In den 20er und 30er Jahren ging es los mit dem Badetourismus in Sellin, Binz und anderswo. Und die Urlauber kamen in Scharen. Mit der Königslinie, der Schiffahrtslinie der damaligen Zeit, reiste der wohlbetuchte Sommerfrischler.

 


Urlaubs Angebot vom 15.12.17