Ostseebad Binz Strand

Ostseebad Binz

Das Ostseebad Binz liegt im Südosten der Insel Rügen an der Prorer Wieck. Urkundlich erstmals erwähnt ist Binz 1318 als Fischerdorf Byntze.
Ostseebad Binz Seebrücke

Ostseebad Binz

Vom Klima her bietet das Ostseebad Binz ein mildes Reizklima mit fast 2000 Stunden Sonnenschein pro Jahr. Die klare Luft und die ruhige, beschauliche Lage versprechen Entspannung und Erholung pur.

 

Fischerboot am Srand Binz auf Rügen
Fischerboot am Binzer Strand auf Rügen

Hauptstrasse Binz Rügen
Hauptstaße Binz Rügen

Binz im Winter am Strand
Binzer Strand im Wnter

Binzer strand
Strand von Binz

1318 wurde der Ort erstmals als Byntze in einer Steuererhebung der Grafschaft Streu erwähnt. Siedlungskern war die heutige mittlere Bahnhofstraße und die Rabenstraße, daneben existierten die Einzelgehöfte Granitz-Hof und Aalbeck. Kirchdorf und Zentrum des Kirchspiels war Zirkow.

Eine erste Andeutung der späteren Bedeutung als Ostseebad ergab sich bereits um 1830, als Gäste des Fürsten zu Putbus an der Mündung der Ahlbeck (Abfluss des Schmachter Sees) badeten. 1835 wurde eine einklassige Schule eingerichtet. Um 1850 durften Binzer Bauern das bis dahin vom Fürsten zu Putbus gepachtete Land kaufen.

Der Ort war bis 1326 Teil des Fürstentums Rügen und danach des Herzogtums Pommern. Mit dem Westfälischen Frieden von 1648 wurde Rügen und somit auch der Ort Binz ein Teil von Schwedisch-Pommern. Im Jahr 1815 kam Binz als Teil von Neuvorpommern zur preußischen Provinz Pommern.

Von 1818 bis zum 4. September 2011 gehörte Binz mit einer kurzen Unterbrechung (1952–1955 Kreis Putbus) zum Kreis/Landkreis Rügen.

Luftbild

villa elfeld

 


Urlaubs Angebot vom 28.04.17